Menu

Neue Funktion: Sendungsverfolgung für DHL-Transporte

DHL Telematics Schnittstelle

Die Sendungsverfolgung sorgt für deutlich mehr Transparenz beim Versand von Lieferungen und Paketen. Nicht nur wartende Empfänger schätzen den Service. Auch Auftraggeber und Zustelldienstleister legen zunehmend Wert auf eine lückenlose Nachverfolgung Ihrer Sendungen. Daher müssen Logistikunternehmen immer öfter den Sendungsverlauf in Echtzeit übermitteln. Ab sofort ist dies auch mit YellowFox-Telematik möglich.

Um diese Entwicklung zu unterstützen bieten wir unseren Kunden ab sofort eine standardisierte Anbindung zu DHL-Systemen an. Dank der neuen Standardschnittstelle unserer Flottenmanagement Software können Transportunternehmen Positionsdaten automatisiert an DHL übertragen.

So können Sie die DHL-Schnittstelle nutzen

Um die DHL-Schnittstelle in Ihrem YellowFox-Telematikportal zu aktivieren, muss zunächst der Datenweitergabe an DHL zugestimmt werden. (Datenschutzkonforme Freigabeerklärung) Nach einigen grundlegenden Portaleinstellungen muss nur noch eine DHL-Fahrzeuggruppe eingerichtet werden. Die Positionsdaten aller dieser Gruppe zugeordneten Fahrzeuge werden an DHL übertragen und können zur Sendungsverfolgung genutzt werden. Die Zuordnung der Fahrzeuge kann jederzeit geändert werden. Zudem werden nur die für die Sendungsverfolgung erforderlichen GPS-Positionsdaten übertragen. Andere Fahrzeug- oder Fahrerdaten, welche beispielsweise für das elektronische Fahrtenbuch genutzt werden, werden nicht an DHL übermittelt.

Da es sich bei der DHL-Anbindung um eine von YellowFox-bereitgestellte  Standardschnittstelle handelt, fallen für unsere Kunden keine zusätzlichen Einrichtungs- und Entwicklungskosten an.

Bei Fragen zur DHL-Anbindung oder Schnittstellen zu anderen Softwarelösungen können Sie sich jederzeit an unsere Servicehotline wenden.

 

Zurück zur Übersicht

Aktuelle Meldungen