Menu

Flaschenpost mit YellowTracker unterwegs von Dresden nach Hamburg

mission-superbottle-flaschenpost

Am Freitag, 13. April 2018 wurde der Elbe in Dresden eine Flaschenpost mitgegeben, die Geburtstagsgrüße nach Hamburg übermittlen sollte. Ein paar Unwägbarkeiten auf der Strecke haben den Transport erschwert, aber zu guter Letzt hat die "Superbottle" ihren Empfänger pünktlich erreicht – nicht zuletzt dank zuverlässiger Ortung von YellowFox.

Gesicherter Transport mit Telematik von YellowFox

Die Dresdner Agentur xport Communications, die unter anderem die Webauftritte des Kesselsdorfer Telematikherstellers YellowFox und der Superbuden betreut, hat sich zum zehnten Jubiläum des Hamburger Hotel & Hostel-Unternehmens etwas Besonderes ausgedacht: Eine Flaschenpost mit Geburtstagsgrüßen und -geschenken elbabwärts auf die Reise zu schicken.

Gesichert wurde der Transport durch Telematik von YellowFox. Zum Einsatz kam bei dieser Aktion ein YellowTracker mobile Xtreme, der sich aufgrund seiner Eigenschaften – sichere GPS-Ortung über einen leistungsstarken Akku, flexibel einsetzbar ohne feste Montage, stoß- und schockresistent, zuverlässig selbst bei starken Temperaturschwankungen – hervorragend für die flexible Fahrzeug- und Objektortung eignet und das schon bei mehreren Härtestests unter Beweis gestellt hat.

Zu Wasser von Dresden nach Hamburg

Am 13. April wurde die "Superbottle", eine Boje gefüllt mit Grüßen, Geschenken und dem YellowTracker mobile Xtreme, von den xport-Kollegen Alexander Creutzburg und Tom Rothenburger feierlich der Elbe übergeben. Ein kleiner Videomitschnitt davon ist auf Facebook zu sehen.
Über das Online-Ortungsportal von YellowFox war ihr aktueller Standort jederzeit sichtbar und die gesamte Strecke zu Wasser konnte lückenlos erfasst werden. Ihr Weg aus Dresden heraus gestaltete sich allerdings schwieriger als gedacht: Die Flaschenpost verfing sich zunächst in der Uferböschung und wurde am Samstag, 14. April bei der großen Elbwiesenreinigung herausgefischt und "gesichert" – in einem Müllcontainer. Das Ortungsportal wies den genauen Standort, so dass das xport-Team die Flaschenpost am darauffolgenden Montag mit Unterstützung der Stadtreinigung ein weiteres Mal auf die Reise schicken konnte.

Dann allerdings nahm die "Superbottle" ordentlich Fahrt auf und mündete schon am Freitag, 20. April 2018, in den Hambuger Hafen. Hier meldete das Ortungsportal nun allerdings Sperrgebiet und die vom Rettungsteam der Superbude zu Hilfe gerufene Polizei konnte nichts ausrichten. Unterstützung kam aber von ansässigen Firmen, die sich an der Bergung beteiligten, so dass Superbuden-Geschäftsführer Jörn Hoppe seine Flaschenpost pünktlich zum zehnten Geburtstag des Unternehmens öffnen konnte. Als Geschenk hatte sich xport passenderweise eine gemeinsame Floßfahrt der Superbuden- und xport-Crew in der Elberegion Dresden ausgedacht. Die Reaktion darauf präsentieren wir euch ebenfalls in einem kleinen Mitschnitt auf Facebook.

Das YellowFox-Team hatte bei dieser gemeinsamen Aktion viel Spaß und sendet zum Jubiläum ebenfalls herzliche Glückwünsche nach Hamburg!

» YellowTracker mobile Xtreme – JETZT INFORMIEREN



  • mission-superbottle-ziel-hamburg
  • mission-superbottle-hamburg-gesichert
  • mission-superbottle-dresden-gesichert
  • mission-superbottle-detail
  • mission-superbottle-flaschenpost

Zurück zur Übersicht

Aktuelle Meldungen