Menu

Tacho Archiv: Verstoßübersicht jetzt mit Schweregrad nach EU VO 2016/403

Tacho Archiv: Verstoßübersicht jetzt mit Schweregrad nach EU VO 2016/403

Unsere Lösung zum Auslesen, Auswerten und Archivieren digitaler Tachographen ist um eine Funktion reicher: Ab sofort kann man sich im Tacho Archiv auch die Schweregrade der Verstöße nach EU VO 2016/403 anzeigen lassen.

Nach EU VO 2016/403 gibt es vier Schweregrade an Verstößen. Diese Einteilung wird folgendermaßen begründet:

„Im Interesse der Transparenz und des fairen Wettbewerbs sollte eine gemeinsame Methode für die Berechnung der Zahl der Verstöße festgelegt werden, bei deren Überschreiten wiederholte Verstöße von der zuständigen Behörde des Mitgliedstaats der Niederlassung als schwerwiegendere Verstöße eingestuft werden. Diese wiederholten Verstöße können zur Einleitung des nationalen Verwaltungsverfahrens führen, das — nach dem Ermessen der zuständigen Behörde — den Verlust der Zuverlässigkeit für ein Verkehrsunternehmen zur Folge haben kann" (Quelle).

Zur Einleitung eines solchen Verfahrens kann es kommen, wenn es in Summe pro Jahr je Fahrer zu einem schwersten Verstoß gekommen ist. Die vier Schweregrade unterteilen sich wie folgt:

• MI: geringfügiger Verstoß
• SI: schwerwiegender Verstoß
• VSI: sehr schwerwiegender Verstoß
• MSI: schwerste Verstöße

In der neuen Verstoßübersicht unseres Telematikportals werden die Verstöße als Summe für den betrachteten Zeitraum ausgegeben. Die Rechnung funktioniert dabei wie folgt: geringfüge Verstöße stehen für sich, drei „schwerwiegende Verstöße" (SI) werden zu einem „sehr schwerwiegenden Verstoß" (VSI) zusammengerechnet. Gleiches gilt für drei sehr schwerwiegende Verstöße, diese zählen als ein schwerster Verstoß.

Eine Beispielrechnung:

• MI: 5x -> 5x
• SI: 4x -> 1x
• VSI: 3x -> 1x
• MSI: 2x -> 3x

Wenn sich ein Fahrer also drei VSI leistet, werden diese als ein MSI gewertet (der eine VSI, der im Rechenbeispiel übrigbleibt, ergibt sich aus der Summe der SI). Ist dies bei jedem Fahrer eines Unternehmens binnen eines Jahres der Fall, kann das zur Einleitung eines nationalen Verwaltungsverfahrens und zum Verlust der Zuverlässigkeit führen. Damit Unternehmen nun besser im Bilde sind, geben wir diese Verstöße in der Summe in der Verstoßübersicht aus.

Die Einzelverstöße werden in der Detailbertrachtung der Fahrer separat gelistet. Optional können der Schweregrad des Verstoßes sowie das Fahrerbußgeld im Belehrungsprotokoll mit ausgegeben werden.

Zurück zur Übersicht

Aktuelle Meldungen