Neu im Portal: Urlaubs- und Gleitzeitkonten

Digital, sicher, nutzerfreundlich: Der YellowTimeManager macht die Arbeitszeiterfassung einfach und nachvollziehbar. Mit einer integrierten Abwesenheits- und Urlaubsverwaltung sowie Gleitzeitkonten wurde die Lösung nun zu einer vollumfänglichen Zeiterfassungslösung ausgebaut.

  • YellowTimeManager: Urlaubs und Gleitzeitkonten

Neu im Portal: Urlaubs- und Gleitzeitkonten

09. Dezember 2020

Die Erfassung von Arbeitszeiten, Tätigkeiten und Kostenstellen und ein umfangreiches Berichtwesen mit Live-Auswertung und Exportfunktion bilden die Grundbausteine des YellowTimeManagers. Anfang des Jahres wurde bereits eine Abwesenheitsverwaltung ergänzt. Komplettiert wird der YellowTimeManager jetzt um Urlaubs- und Gleitzeitkonten – somit kommen Kunden jetzt in den Genuss einer leistungsstarken Komplettlösung, die alle Informationen übersichtlich und live verfügbar macht.

Urlaubskonten

Die Urlaubskonten sind der Abwesenheitsverwaltung zugeordnet und wurden als neuer Punkt in den dortigen Einstellungen aufgenommen. Hier sind grundsätzlich zwei Einstelllungen vorzunehmen. Zum einen kann festgelegt werden, ab welchem Stichtag der Resturlaub des Vorjahres verfällt. Standardmäßig ist hier der 31. März voreingestellt. Des Weiteren kann die Rundungsregel für Urlaubsansprüche festgelegt werden. Diese greift, wenn Mitarbeitende während des laufenden Jahres zu Unternehmen stoßen und sich daraus rechnerisch ein „unrunder“ Urlaubsanspruch ergibt. Unternehmen haben hier die Wahl, auf die Rundungsregel gemäß §5 BurlG zurückzugreifen oder auf eine Rundung zu verzichten. Diese zwei grundsätzlichen Einstellungen gelten unternehmensweit.

Der individuelle Urlaubsanspruch einzelner Angestellter wird je Mitarbeiter in der Personalverwaltung hinterlegt. Gebucht wird dieser wie gewohnt in der Abwesenheitsverwaltung. Neu ist hier lediglich die Auswahlmöglichkeit, dass es sich bei der Abwesenheit um Erholungsurlaub handelt. Wird diese Markierung gesetzt, bekommt der Bearbeiter den gesamten sowie den verbleibenden Urlaubsanspruch des Jahres direkt angezeigt. In der Abwesenheitsübersicht wird der Erholungsurlaub zur besseren Übersicht mit einem schwarzen Dreieck gekennzeichnet.

Gleitzeitkonten

Die Gleitzeitkonten sind an die Arbeitszeitprofile gebunden. Grundsätzlich gibt das Gleitzeitkonto Auskunft über die Summe aller Überstunden und Minusstunden. Dadurch ist eine neue Spalte in der Zeiterfassungsübersicht hinzugekommen, die stets den aktuellen Stand des Gleitzeitkontos anzeigt.

Die Gleitzeiteinstellungen können je Arbeitszeitprofil vorgenommen werden und gelten dann für alle Mitarbeiter, die diesem Profil zugeordnet sind. Folgende Einstellungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung:

  • Stichtag (Tag ab dem das Gleitzeitkonto des Vorjahres genullt wird)
  • maximales Plus / Minus
  • Startwert (Gleitzeitkonto-Wert mit dem ab Arbeitszeitprofilzuweisung gezählt wird)

Natürlich ist das Thema Gleitzeit auch in die Abwesenheitsverwaltung integriert. Beim Anlegen einer Abwesenheit ist analog dem Erholungsurlaub eine Markierungsfläche „Ausgleich Gleitzeit“ hinzugekommen. Wird dieses ausgewählt, wird der aktuelle Wert des Gleitzeitkonto des Mitarbeiters angezeigt. Die gebuchte Abwesenheit wird dann direkt vom Gleitzeitkonto des Mitarbeiters abgezogen.

Mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts: jetzt abonnieren!

Möchten Sie einen zusätzlichen Beratungstermin vereinbaren?

Vielen Dank! Wir werden Sie schnellstmöglich kontaktieren.

Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten an. Wir werden Sie schnellstmöglich kontaktieren!